Gotische Kirche Kirchstetten

Beschreibung

Die gotische Kirche mit dem charakteristischen Turm, einem sogenannten Giebelreiter, ist dem Hl. Vitus geweiht und entstand im Mittelalter. Der romanische Taufstein, die schönen Kreuzrippengewölbe und die zweiteiligen Maßwerkfenster sind die Hauptzierde der Kirche. Der barocke Hauptaltar wurde 1903 abgetragen und durch einen neugotischen ersetzt. 1945 schlug eine Bombe in den rückwärtigen Teil der Kirche ein und so mussten die Stühle erneuert und eine neue Orgel gebaut werden. Vor einigen Jahren wurde der Vorplatz neu gestaltet, sodass das Gotteshaus als schönes Wahrzeichen von Kirchstetten gelten kann.

Standort & Anreise

Gotische Kirche Kirchstetten

Ringstraße
A-3062 Kirchstetten

Route planen