Josefswarte

Beschreibung

Bereits 1881 errichtete der Verschönerungsverein Perchtoldsdorf auf dem Gipfel des 575 m hohen Hinteren Föhrenberges einen hölzernen Aussichtsturm. Zehn Jahre später war die nach dem bekannten Anatomen Josef Hyrtl benannte Josefswarte jedoch so baufällig, dass sie durch eine Konstruktion aus Eisen ersetzt werden musste. Bis zur Eröffnung der 1912 direkt am Fuße des Aussichtsturms im Stil eines Tirolerhäuschens errichteten Kammersteinerhütte befand sich im untersten Geschoß der Josefswarte ein mit Blech eingedecktes Holzhaus, welches Forst- und Flurschutzpersonal sowie Wanderern bei Schlechtwetter Schutz bot, und wo im Sommer Erfrischungen gereicht wurden.

Vom Perchtoldsdorfer Ortszentrum aus leicht erreichbar, genießen die Besucherinnen und Besucher bei Schönwetter aus 11 Metern Höhe eine wunderschöne Fernsicht Richtung Voralpen, vom Wiener Becken zum Leitha- und Rosaliengebirge, auf die Hundsheimer Berge und die kleinen Karpaten.

Standort & Anreise

Josefswarte

Kammersteinerhütte 1
A-2380 Perchtoldsdorf

Route planen