Frühlingserwachen
mit allen Sinnen
Bärlauch, © Wienerwald Tourismus/Raimo Rumpler

Frühlingserwachen im Wienerwald

Die ersten warmen Tage locken raus aufs Land: Im Wienerwald wecken die Natur und die Ausflugsziele mit frühlingsfrischem Tatendrang die Lebensgeister.

Die jungen Blätter der Laubbäume treiben aus, der Bärlauch sprießt und die Frühlingsblumen sorgen für bunte Tupfer in der Landschaft: Im Wienerwald stehen die Zeichen auf Frühling, und nicht nur die Natur, sondern auch die Gastgeber rüsten sich für die neue Ausflugssaison.

Vom leuchtenden Hellgrün der zarten Blatttriebe bis zum satten Dunkelgrün der in Saft und Kraft stehenden Wiesen: Grün, und zwar in allen Schattierungen, ist im Wienerwald die Farbe der Stunde. In den Wäldern, die mit dem UNESCO-Prädikat Biosphärenpark ausgezeichnet wurden, riecht es jetzt würzig nach dem überall wachsenden Bärlauch. Zahlreiche Spazier- und Wanderwege sowie Radrouten und Mountainbikestrecken führen durch die stimmungsvollen Landschaften und laden zu Bewegung und zum Durchatmen ein.

Aufblühende Ausflugsziele

Auch die Ausflugsziele öffnen wieder ihre Pforten für Besucher. Der Naturpark Sparbach, der älteste Naturpark Österreichs, verführt mit seinen Baumriesen, romantischen Ruinen und großzügigen Wiesen zu ausgedehnten Spaziergängen. Im Schlosspark Laxenburg präsentiert sich der Frühling von seinen romantischsten Seiten. Und die Aussichtswarten wie Rudolfshöhe, Buchbergwarte oder Troppberg Warte geben panoramareiche Ziele für Wanderungen ab.

Tipps für Kinder und Familien

Im Schlosspark Laxenburg lädt die Veranstaltungsreihe „Kinderabenteuer Waldpädagogik“ zum Entdecken der Natur ein. Im Naturpark Sparbach, mit seinem großen Naturspielplatz mit Baumhaus ein Kinderparadies, werden bei einer abendlichen Wanderung Vogelstimmen näher gebracht. Und der sieben Kilometer lange, speziell für Familien aufbereitete Erlebnisweg Peilstein beleuchtet das Thema Klettern von verschiedenen Blickrichtungen.