Laxenburg Panorama, © Niederösterreich-Werbung/Michael Liebert

Niederösterreich-CARD

Ausflüge mit der Niederösterreich-CARD.

Von unterirdischen Seen, malerischer Art Brut und dem Bad in Mineralwasser: Die schönsten Erlebnisse für Groß und Klein.

Der Wienerwald zeigt sich von vielen Seiten – naturverbunden im ältesten Naturpark Europas, mystisch mit Seegrotte, beeindruckend mit industrieller Historien-Schau, künstlerisch als einzigartiger Ausstellungsstandort. Selbst heilsam prickelnd lässt sich die niederösterreichische Region erkunden: in Römertherme und Thermalbad – oder ganz direkt bei Vöslauer Mineralwasser.

Die schönsten Ausflugsziele im Wienerwald

Geschichte und Kunst werden auf einzigartige Weise verbunden – im Stift Klosterneuburg, seines Zeichens seit 900 Jahren Ordenssitz der Augustiner-Chorherren. Wo einst die Babenberger und Habsburger residierten, treffen heute geistliches und weltliches Leben reizvoll aufeinander. In Themen-Führungen und auf kulturellen Events kann das Stift erkundet werden.

Ein weiteres TOP-Ausflugsziel im Wienerwald ist zweifellos die Kartause Mauerbach: Die weitläufige barocke Kloster-Anlage lädt dazu ein, auf den Spuren der Kartäuser-Mönche zu wandeln. Als historische Schätze gelt die Kloster-Kirche genauso wie der aufwändige Kaisertrakt oder der Kaisergarten mit historischen Rosen.

Der größte unterirdische See Europas liegt in der Hinterbrühl: Entstanden ist die Seegrotte Hinterbrühl 1912 unbeabsichtigt dadurch, dass eine Sprengung im damaligen Gips-Bergwerk 20 Millionen Liter Wasser in die Stollen strömen ließ. Heute erwarten die Besucher hier im Rahmen einer romantischen Bootsfahrt mystische Stollen und historische Informationen.

Im ältesten Naturpark Österreichs, dem Naturpark Sparbach bei Mödling, laden Baum-Riesen, Ruinen und Wiesen zum Spazieren und Erholen ein. Damals wie heute die Attraktion schlechthin sind die frei laufenden Wildschweine, die besonders bei kleinen Gästen für große Augen sorgen.

Im Museum Gugging werden, österreichweit einzigartig, Art Brut-Werke ausgestellt. Spannende Schauen, Sammlungen und experimentelle Ausstellungsformate ziehen Kunst-Fans in ihren Bann. Integriert ist das Museum in das Art Brut Center, zu dem auch das atelier gugging und die galerie gugging zählen.

Die Zisterzienser-Abtei Stift Heiligenkreuz besticht mit romanischen und gotischen Elementen. Besonders wertvoll sind Glas-Malereien in Grisaille-Technik. Das beeindruckende Stift wird in interessanten Führungen präsentiert.

Weitere Ausflugshighlights: Vom Mineralwasser-Bad bis hin zur Stil-Klasse

Das Krupp-Stadt Museum veranschaulicht das Leben und Wirken der Familie Krupp – und die Entwicklung von Berndorf zur vielbeachteten, florierenden Industrie-Stadt. In Rundgängen und Sonder-Ausstellungen kann das Museum erkundet werden. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war es auch Arthur Krupp, der zwei Schulen in Berndorf finanzieren und gestalten ließ. Dabei wurde jedes einzelne Klassenzimmer in einem historischen Bau-Stil ausstaffiert. Dieses einzigartige Projekt kann heute als Berndorfer Stilklassen ebenfalls besichtigt werden.

In der Römertherme Baden warten verschiedene Innen- und Außenbecken – eines davon mit heilsamem Schwefelwasser gefüllt – unter dem größten freihängenden Glasdach Europas. Sauna- und Dampfbäder, Attraktions- und Sportbecken sowie ein Kinderbereich runden das rund 3500 m2 umfassende Thermen-Erlebnis im Wienerwald ab.

Und apropos Wasser: Für alle Mineralwasser-Fans ab 6 Jahren gibt es die Möglichkeit, die Vöslauer Mineralwasser AG näher kennenzulernen – von der Quelle bis zur Flasche. In einer kurzweiligen – und garantiert erfrischenden – Betriebsführung wird der Weg des Wassers live mitverfolgt. Im Sommer tatsächlich bis hin zur Ursprungsquelle im Thermalbad Bad Vöslau! Und auch dieses übrigens ist eine Reise wert: Von Ende April bis Ende September wartet hier eine herrlich entspannende Thermen-Landschaft inmitten einzigartiger Natur und Architektur.

Alle Ausflugsziele der Niederösterreich-CARD