Gravel im Wienerwald

Mit dem Gravelbike durch den abwechslungsreich-hügeligen Wienerwald.

Rauf auf den Sattel und rein in die Pedale! Im Wienerwald geht es auf schönen Schotterstraßen durch kühle Wälder und vorbei an saftigen Wiesen. Als selbstgestecktes Qualitätsmerkmal enthalten alle Strecken über 50% Schotter oder sogar Waldboden Anteil und verlaufen auf Asphaltpassagen möglichst verkehrsberuhigt.

Mit Start- und Endpunkten, die auch per Bahn gut erreichbar sind, bieten diese Runden eine Möglichkeit zur nachhaltigen Anreise. In Klosterneuburg oder Neulengbach kann auch vor oder nach der Tour Kaffee und Eis umringt von alten Mauern genossen werden. Entlang der Strecken laden zahlreiche landschaftliche Highlights immer wieder zum Innehalten und Verweilen ein. Entdecken Sie die vielen ausgewiesenen Plätze und zahlreiche radfreundliche Gastgeber für die wohlverdiente Rast, wo die Radlerjause besonders gut schmeckt.

Aus Liebe zum Biosphärenpark Wienerwald

Im Biosphärenpark Wienerwald sind Mensch und Natur im Einklang – und das ist richtig und wichtig! Schließlich funktioniert das eine nicht ohne das andere. Immer mehr Menschen zieht es ins Freie. Da gilt es, den Naturraum zu schützen und zu bewahren. Mit dem Einhalten der Fair-Play-Regeln leistet jeder Gravelbiker seinen Beitrag zu einem zukunftsfähigen Erholungs- und Lebensraum. Hier finden Sie zudem alle Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen rund um das Radfahren in Österreichs Wäldern.

Gravelbike taugliche Mehrtagesangebote