Perchtoldsdorf

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Perchtoldsdorf

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Perchtoldsdorf im Bezirk Mödling liegt an der südlichen Stadtgrenze von Wien – inmitten des weitläufigen Wienerwalds. Der beliebte Weinort verspricht schöne Ausflugstage und Kurzurlaube: mit ausgezeichneter Gastronomie, grenzenlosen Wanderungen und spannenden Sehenswürdigkeiten aus längst vergangener Zeit. Am Sport-Flugplatz geht es via Ballon hoch in die Lüfte – im Freizeit-Zentrum geht es ab zum Baden, Eislaufen, Saunieren und Klettern. Jedes Jahr im Juli finden im Burghof die bekannten Sommerspiele Perchtoldsdorf statt.

Perchtoldsdorf: Filmreife Mittelalter-Kulissen – ganz real
Um 1140 erstmals urkundlich erwähnt, erlebte der Ort schon im Spätmittelalter eine ökonomische Hoch-Zeit auf Basis des Weinhandels. Auch den „Zechen“ – Handwerker-Zünften – kam eine große Bedeutung zu. Aus dieser Zeit stammen auch jene Bauwerke, die das Ortsbild bis heute prägen. Als wichtigste Sehenswürdigkeiten gelten die imposante Burg-Kirchen-Anlage Perchtoldsdorf – eine filmreife Turmburg ganz zentral am Marktplatz – und der freistehende, 60 Meter hohe Wehrturm, seines Zeichens größter erhaltener Wehrturm von ganz Österreich. Auch die gotische Pfarrkirche zeugt von der mittelalterlichen Geschichte des Ortes.

Wander-Urlaub in Perchtoldsdorf: von Hütten bis Heide
Von Perchtoldsdorf aus starten weitläufige Wanderungen in den Naturpark Föhrenberge: mit drei Hütten – am Teufelstein-Berg, am Gipfel des Parapluiebergs und bei der Josefswarte – und der Perchtoldsdorfer Heide, einem seltener Trockenrasen an den Hängen zum Wienerwald. Das bei Spaziergängern so beliebte Gebiet ist ein bedeutendes Naturjuwel: Viele der hier vorkommenden Lebensräume, Pflanzen und Tiere sind europaweit besonders selten und daher durch EU-Richtlinien geschützt

Basisdaten
  • Höhenmeter: 265
  • Einwohnerzahl: 14000