HINTERBRÜHLER RUNDWEG

Genusswanderung ausgehend von Parkplatz Seegrotte Hinterbrühl

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

9,93 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 9,93 km
  • Aufstieg: 208 Hm
  • Abstieg: 210 Hm
  • Dauer: 2:50 h
  • Niedrigster Punkt: 246 m
  • Höchster Punkt: 423 m
Eigenschaften
  • Rundtour

Details für: HINTERBRÜHLER RUNDWEG

Kurzbeschreibung

Gemütlicher Spazierweg rund um Hinterbrühl.

Beschreibung

Auf dem rund 10 km langen HINTERBRÜHLER RUNDWEG lässt sich größtenteils auf Waldwanderwegen in knapp 3 Stunden der Ort Hinterbrühl umrunden, der - umrandet vom Naturpark Föhrenberge - in einem Talbecken des Mödlingbaches liegt. Der abwechslungsreiche und wenig beschwerliche Weg berührt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Wienerwaldgemeinde. 11 Informationstafeln geben über diese sowie die Entwicklung des Ortes Auskunft.

Startpunkt der Tour

Parkplatz Seegrotte Hinterbrühl

Zielpunkt der Tour

Parkplatz Seegrotte Hinterbrühl

Wegbeschreibung für: HINTERBRÜHLER RUNDWEG

Ausgangs- und Endpunkt des HINTERBRÜHLER RUNDWEGES ist der Parkplatz bei der weltberühmten SEEGROTTE, doch kann man auch vom Friedhof Hinterbrühl oder anderen Punkten problemlos in den Weg einsteigen. Von der Seegrotte gelangt man in 20 Minuten über den Grillparzerweg und mit schönem Blick über die Hinterbrühl zur KZ-GEDENKSTÄTTE. Von dort geht’s auf der Straße weiter in den ehem. Liechtensteiner Landschaftspark, in dem die geschichtsträchtige BURG LIECHTENSTEIN besichtigt werden kann (bereits im Gemeindegebiet von Maria Enzersdorf). Der Weg führt nun zurück auf den Sattel mit dem großen Besucherparkplatz, vorbei an der Urlaubskapelle und über die Stierwiese in das Hagenauertal. Nach etwa 1 Kilometer zweigt von der Straße ein kleines Wegerl hinunter zum Gießhüblerbach ab und nach dessen Überquerung beginnt der Anstieg zur SCHÖLLWIESE, von der man einen Ausblick nach Osten auf die Burgen Mödling und Liechtenstein, die Klausen sowie das Wiener Becken genießt. Durch den Wald geht’s nun hinauf auf den Hundskogel (435 m) zur SITTNERWARTE, dem höchsten Punkt auf dem Rundweg (Gehzeit 45 Minuten ab der Burg Liechtenstein). Danach schlängelt sich der Weg durch einen schönen Eichenwald hinunter in den Steingraben, um danach wieder kurz zum Wahrzeichen der Hinterbrühl, dem WEISSEN KREUZ, anzusteigen > schöner Aussichtspunkt! Zuerst eben weiter durch Naturwiesen, dann Abstieg nach WEISSENBACH, dem seegrottenfernsten Punkt des Rundweges. Von dort gelangt man durch den historischen HOHLWEG zur bekannten HÖLDRICHSMÜHLE > Einkehrmöglichkeit. Der weitere Weg verläuft am Waldrand über die Schwarz-Promenade bis zum VERSÖHNUNGSBAUM und von dort hinunter zum BAHNPLATZ im Beethovenpark, von wo über die Bachpromenade in 10 Minuten wieder die Seegrotte erreicht wird.

Anfahrt

Parkplatz der Seegrotte Hinterbrühl:

Grutschgasse 2a2371 Hinterbrühl

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Mödling mit dem Regionalbus 364 bis zur Station "Hinterbrühl Seegrotte"

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung (Festes Schuhwerk, Regenbekleidung, Rucksack, Trinkflasche) ist vollkommend ausreichend

Tipp des Autors

Die 11 neugestalteten Infotafeln zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke bieten eine interessante thematische Umrahmung der Wanderung.