Genussradeln im Wienerwald

zum Reiseplaner hinzufügen

Von altbekannten Top-Radrouten bis hin zu neuen, aufregenden Thementouren: Auf Radler wartet in der Thermenregion Wienerwald ein abwechslungsreiches Genussprogramm.

Radeln. Genießen. Erleben. Die Liebe zum Radfahren kann direkt vor den Toren Wiens auf vielfältige Weise ausgelebt werden. Unzählige genussreiche Touren versprechen in der Thermenregion Wienerwald pures Glück im Sattel. Wer hier in die Pedale tritt, kann sich auf eine intakte Natur und Kultur freuen, die von Forstwirtschaft und Weinbau geprägt sind. Bereit, das weite Streckennetz an Top-Radrouten und neuen Touren-Highlights zu entdecken?

Abwechslungsreiche Naturerlebnisse per pedes

Passionierten Zweiradfahrern sind der Thermenradweg und der Triestingau-Radweg mit Sicherheit ein Begriff. Schließlich zeigt sich hier die Schönheit der Thermenregion Wienerwald in ihrer vollen Pracht. Entlang von Flüssen geht es ganz entspannt von einem Weinort zum anderen – die sanfte und mit Wäldern gesäumte Hügelkette sowie die Weinlagen stets im Blick. Zu den regionalen Top-Radrouten zählt auch der alpin anmutende Triesting-Gölsental-Radweg. Er verbindet den Wienerwald mit den Wiener Alpen und dem Mostviertel. Was haben diese und viele weitere erlebnisreiche Touren wie die Wienerwald-Radrunde oder der Helenentalradweg gemeinsam? Sie alle zeigen, was die Region Wienerwald so einzigartig macht. Wie wäre es mit einem Fußmarsch als Ausgleich zum Sitzen im Sattel? Unzählige Routen laden im Naturpark Purkersdorf und im Naturpark Sparbach zum Wandern und Spazieren ein. Und wenn jemandem im Anschluss an die sportliche Betätigung der Sinn nach wohltuender Wellness steht: Ein Besuch in der Römertherme Baden oder im Vöslauer Thermalbad entspannt Körper und Geist.

Radtouren-Highlights im Wienerwald

Mit zwei abwechslungsreichen Themenrouten lässt die Thermenregion Wienerwald die Herzen von Genussradlern höherschlagen. Einer der Höhepunkte auf der Klöster-Kaiser-Künstler-Tour ist das wildromantische Helenental – gespickt mit einer Vielzahl an Ausflugzielen wie der Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz, dem Jagdschloss Mayerling, der Gebietsvinothek des Freiguts Thallern und dem Schlosspark Laxenburg.

Für das leibliche Wohl und eine geruhsame Nacht ist im Wienerwald vielfach gesorgt. Das Klostergasthaus Thallern und der Gasthof Gabriele Martinek im Kurort Baden schaffen ideale Voraussetzungen für entspannte Genussmomente. Niederösterreichische Wirtshauskultur wird im Klostergasthof Stift Heiligenkreuz serviert – und wer bei einem Top-Heurigen einkehrt, schmeckt regionale Qualität ebenfalls bei jedem Schluck und Bissen. Entspannende Nächte und fachlicher Bike-Support sind im At the Park Hotel in Baden garantiert. In Gumpoldskirchen checken Gäste gerne im Schloss Gumpoldskirchen oder im Hotel Landhaus Moserhof ein. Wer die kühle Umgebung des Waldes schätzt ist im Seminar- und Eventhotel Krainerhütte direkt am Wegerl im Helenental richtig.

Auf der Wiental-Elsbeere-Genusstour lohnt es sich, den Ausblick beim Gasthaus Steinerhof in Pressbaum zu genießen. Apropos Elsbeere: Jeder, der diese regionale Köstlichkeit probieren möchte, hat in Gittis Backstube oder im Hotel Steinberger in Altlengbach Gelegenheit dazu. Als Alternative zum Geschmackserlebnis bietet der Badeteich der Schulz Hütt‘n natürliche Erfrischung.

Öffentliche Anreise

Da der Thermenradweg parallel zur Südbahn verläuft, ist der Einstieg in jedem Ort entlang der Strecke möglich. Reisende mit Zieldestination Wiental nehmen von Wien aus den Regionalzug nach Purkersdorf oder die S-Bahn nach Neulengbach. Zudem gibt es eine Busverbindung bis zum zentral gelegenen Camping Wienerwald in Sulz.