Fledermaus-Erlebnisweg Pfaffstätten

Themenweg von Leutgebhaus Pfaffstätten bis Einödhöhlen

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

4,38 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 4,38 km
  • Aufstieg: 144 Hm
  • Abstieg: 3 Hm
  • Dauer: 1:30 h
  • Niedrigster Punkt: 214 m
  • Höchster Punkt: 358 m
Eigenschaften
  • aussichtsreich
  • mit Bahn und Bus erreichbar
  • familienfreundlich

Details für: Fledermaus-Erlebnisweg Pfaffstätten

Kurzbeschreibung

Ein Abenteuer für die ganze Familie

Beschreibung

Der Fledermaus-Erlebnisweg ist ein Lehrpfad, der uns mit eindrucksvollen Spiel- und Lernstationen mit der Fledermaus bekannt macht, und uns zu den Einödhöhlen führt, wo eben diese besonders schützenswerten Höhlenbewohner beheimatet sind. Die Einödhöhle ist die größte erhaltene jungtertiäre Brandungshöhle am Westrand des Wiener Beckens und wurde 1949 zum Naturdenkmal erklärt. Im Nahbereich der Einödhölen wurde ein alter Waldspielplatz als „Fledermauswiese“ ausgebaut und mit entsprechenden Spielgeräten ausgestattet.
@erlebnis-pfaffstätten

Wer nach dem Weg noch power hat, kann weiter zur Rudolf-Proksch-Hütte gehen und von dort einen fantastischen Ausblick genießen. Für mehr Informationen, klicken sie hier!

Ein weiteres Highlight am Fledermaus-Erlebnisweg sind die Informationstafeln zum Thema Wein-Erlebnis. Sie liefern unterschiedlichste Informationen über, zum Beispiel, die Weinbaugeschichte Pfaffstätten, Trockensteinmauern und vieles mehr.

 

Startpunkt der Tour

Leutgebhaus Pfaffstätten

Zielpunkt der Tour

Einödhöhlen

Wegbeschreibung für: Fledermaus-Erlebnisweg Pfaffstätten

Wir starten beim Leutgebhaus in Pfaffstätten, folgen vorerst der Josef-Dolp-Straße bis wir am Ende der Straße beim Naturspieplatz Gfangl ankommen. Wenn wir am Spitz stehen, drehen wir uns nach links und gehen in der Veiglstraßl weiter. Wir gehen beim kommenden Haus links vorbei, gehen noch einige Meter voran und biegen anschließend rechts ab, wo wir durch einen Tunnel marschieren. Diesem Weg folgen wir bis zur Landstraße, welche wir überqueren (ACHTUNG: Befahrene Straße, bitte aufpassen!!). Weiter geht es am Fuße der Weinberge richtung Reb Lounge. Am Parkplatz der Reb Lounge steht eine Informationstafeln, an der sie sich orientieren können. Der Weg geht rechts hinauf (Schild ist sichtbar) richtung Weinberge weiter. Dabei passieren wir die Fuchs´n Rast, wo wir ein, wenn benötigt, kurzes Päuschen einlegen können. Wir gehen gerade weiter, bis wir anstehen, biegen links und anschließend gleich wieder rechts ab um auf den Wasserleitungsweg zu kommen. Diesen folgen wir bis zur Brücke - kurz vor der Brücke ist rechts eine Möglichkeit für eine weitere Rast. Anschließend geht es vor der Brücke rechts weiter - man sieht hier wieder ein Informationsschild. Wir marschieren bei Lamaste vorbei (oder machen einen Stopp und informieren uns über eine Lamathrekking Tour). Wenn wir der Straße folgen, kommen wir bei einem sehr kleinen Parkplatz direkt neben der Straße heraus. Wir überqueren die Straße (ACHTUNG: Befahrene Straße, bitte aufpassen!!) und folgen der Einödstraße bis wir die Drei Zeichen (Fledermaus, Notenschlüssel und Weinflasche) sehen. Wir überqueren erneut die Straße (ACHTUNG: Befahrene Straße, bitte aufpassen!!) und sehen eine weitere Informationstafel. Wir gehen weiter hinauf und münden in den Waldweg ein, welcher uns zu den Einödhöhlen führt.

Parken

Parkmöglichkeiten entweder in der Josef-Dolp-Straße oder gegenüber von der Gemeinde am Hauptplatz.

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Wienerwald
Letzte Aktualisierung: 25.08.2022

Wienerwald Tourismus GmbH
Hauptplatz 11, 3002 Purkersdorf
Tel.: 02231/62176
E-Mail: office@wienerwald.info 
Webseite: www.wienerwald.info 

Marktgemeinde Pfaffstätten
Dr. Josef Dolp-Straße 2, 2511 Pfaffstätten
Tel: 02252 889 85
E-mail: marktgemeinde@pfaffstaetten.gv.at
Webseite: www.erlebnis.pfaffstaetten.at 

Ausrüstung

Wanderschuhe, Trinken, Regenjacke

Tipp des Autors

Jede einzelne Tafel auf diesem Weg, erzählt spannende Fakten über die Fledermäuse. Zum Beispiel, wusstest du das Fledermäuse ...

  • NIE ohne Handschuhe angegriffen werden sollen
  • starkt bedroht sind und unter Naturschutz stehen
  • auf keinen Fall im Winterschlaf gestört werden dürfen

Gerade letzteres ist eine sehr wichtige Info, da sie sonst zu wenig Energie haben um aufzuwachen und somit sterben können.

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts