Rundwanderung Steinwandklamm

Wandertour ausgehend von Bei Jausenstation Reischer

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

11,17 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 11,17 km
  • Aufstieg: 726 Hm
  • Abstieg: 553 Hm
  • Dauer: 3:00 h
  • Niedrigster Punkt: 542 m
  • Höchster Punkt: 1.069 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich

Details für: Rundwanderung Steinwandklamm

Kurzbeschreibung

Genießen Sie einer der schönsten, wildesten und interessantesten Karstklammen, die Steinwandklamm.

Beschreibung

Tipp/Fun-Fact: Die wildromantische Steinwandklamm ist einer der südlichsten Punkte des Wienerwalds. Trittsichere und schwindelfreie AbenteurerInnen gönnen sich einen besonderen Kick über den Tour-Abstecher durch das Türkenloch verschaffen.

Startpunkt der Tour

Bei Jausenstation Reischer

Zielpunkt der Tour

Bei Jausenstation Reischer

Wegbeschreibung für: Rundwanderung Steinwandklamm

Ein Erlebnis für die ganze Familie! Wir beginnen unsere Wanderung am Eingang der Schlucht, wo wir über das Naturdenkmal informiert werden. Zahlreiche Thementafeln am Weg erklären die Entstehung der Klamm sowie die hier lebende Tier- und Pflanzenwelt. Die Steinwandklamm verdanken wir dem Karstgebiet, in dem der Klausbach für die Auswaschungen im Kalk verantwortlich ist. Der Weg durch die Klamm ist mit zahlreichen Stufen und Stegen gut gesichert und durchgehend blau markiert.

Nach ca. 20 Minuten kommen wir zu einer Stelle, wo wir gut überlegen sollten, ob wir auf dem gesicherten Weg verbleiben oder den 1927 errichteten Rudolf Decker Steig (rot) wählen. Dieser ist eine Herausforderung und nicht Jedermanns Sache. Senkrechte Leitern führen hinauf zum Türkenloch. Wer nicht schwindelfrei ist, dem ist von diesem Kletterabenteuer abzuraten, noch dazu herrscht hier Steinschlaggefahr. Wir lassen den Klettersteig links liegen und wandern am markierten Wanderweg weiter. Bald haben wir die Abzweigung nach links erreicht, wo wir über einen kleinen Steg (blaue Markierung) das Türkenloch gefahrlos erreichen können. Wir wollen aber auf den Almesbrunnberg und folgen ab dieser Abzweigung der grünen Markierung. Auf dem Weg kommen wir am Kneippbecken vorbei – dass auch Wasser darin ist, kann man in einem Karstgebiet nie versprechen. Nun befinden wir uns wieder auf einer Forststraße und unser nächstes Ziel sind die Berghäuser – ein Quellschutzgebiet mit einem kleinen Rastplatz und herrlicher Aussicht. Nach ca. 1 km gelangen wir zu einem Wald- und Wiesenweg bis hinauf zum Almesbrunnberg. Der Gipfel selbst ist eher unscheinbar und verwachsen, der Aufstieg ist nicht leicht zu finden. Kurz unterhalb des Gipfels liegt jedoch eine freie Wiesenfläche mit schöner Aussicht auf den Schneeberg. Der Abstieg ist weiterhin grün gekennzeichnet. Die nun folgende Forststraße verlassen wir bald und zweigen links in einen Waldweg ab, der die Forststraße mehrmals quert, bis wir am Waldrand angelangt sind. Ab jetzt gilt für uns nur mehr gelbe Markierung. Nach ca. 600 m ist eine Rast beim Gasthof Jagasitz angesagt, wo wir auf der Terrasse wieder den Ausblick auf den Schneeberg genießen können. Von hier aus gelangen wir in etwa 2 km zum Ausgangspunkt zurück

Parken

Jausenstation Reischer (Navi: Steinwandgraben 22, 2564)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit öffentliche Verkehrsmittel nicht zu erreichen

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Wienerwald Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 04.02.2021

Wienerwald Tourismus GmbH
Hauptplatz 11, 3002 Purkersdorf
Tel.: 02231/62176
E-Mail: office@wienerwald.info
Webseite: www.wienerwald.info

 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wasser, Regenschutz

Sicherheitshinweise

Trotz sorgfältigster Recherche kann es bei den Strecken zu unvorhergesehenen kurz-, mittel- oder gar längerfristigen Sperren (z.B. wegen forstlicher Sperrgebiete durch Grundbesitzer) kommen. Von uns empfohlene Parkmöglichkeiten können teils privat oder gebührenpflichtig sein – bitte auf die Beschilderung vor Ort achten. Manche Wege können abschnittsweise oder zur Gänze durch gebührenpflichtige Betriebe/Gebiete führen (z.B. Naturparke oder Klammen). Darauf wird aber in der Regel explizit in der Beschreibung hingewiesen. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr und die Benützung der Wege erfolgt auf eigene Gefahr. Etwaige Wegesperren sowie Hinweise von Jagd- und Grundbesitzer sind zu beachten.

Tipp des Autors

Einkehrmöglichkeiten entlang der Tour

 

Aktualisiert am: 18.11.2020

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour