Schlosspark Laxenburg, © Niederösterreich Werbung/ Romeo Felsenreich

Meyringerwarte und Hocheck-Schutzhaus

Aussichtswarte

zum Reiseplaner hinzufügen

Dieser Betrieb ist ausgezeichnet ...

  • Naturparke Niederösterreich

Beschreibung

Das Hocheck-Schutzhaus des ÖTK liegt an den Gemeindegrenzen zwischen Furth und Altenmarkt an der Triesting auf einer Höhe von 1.030 Metern. Mit eigener Aussichtswarte ist das auf einem Südhang gelegene Schutzhaus Anziehungspunkt viele Wanderer und Ausflügler. Der Bergwanderer hat eine große Auswahl an Wanderwegen, welche z.B. an der Araburg vorbei führen. Für Nächtigungsgäste ist gesorgt: der Fernwanderweg E4, der Wienerwald-Weitwanderweg (404) sowie der Voralpenweg (04) führen direkt zur Hütte als Stützpunkt. In unmittelbarer Umgebung locken die sehenswerte Steinwandklamm und die Myrafälle besonders Familien ins Triestingtal.

Meyringerwarte und Hocheck-Schutzhaus

Das über 1.000 m gelegene Hockeck-Schutzhaus mit seiner Meyringer-Aussichtswarte ist über zahlreiche Wanderwege und eine Mautstraße (€ 4,-) erreichbar. Die Warte gewährt einen eindrucksvollen Blick über den Wienerwald am Übergang zu den Voralpen. 

Entfernung Via Sacra: 6 km
Entfernung Wr. Wallfahrerweg: 6 km

Lage: Wienerwald, Gutensteiner Alpen, Furth an der Triesting

Zahlreiche Wege führen auf das Hocheck:

  • von Furth über den Krennweg, Gehzeit 1½ bis 2 Stunden
  • von Kaumberg über den Höfnergraben, Gehzeit etwa 3 Stunden
  • von Thenneberg über den Wildenauerbrunnen, Gehzeit etwa 2 Stunden
  • von Altenmarkt über Wieshofersteig und Wildenauerbrunnen, Gehzeit etwa 2 Stunden
  • von Taßhof über den Kienberg, Gehzeit etwa 2 Stunden
  • von Weißenbach über Eberbach, Gehzeit etwa 3 Stunden

(Die oben angeführten Gehzeiten gelten für den Aufstieg, der Retourweg wurde hier noch nicht berücksichtigt.)

Die Wanderung auf das Hocheck ist konditionell anspruchsvoll. Anfangs führt der Weg über Hügel und Wiesen und Weiden, vorbei an Fischteichen. Dann beginnt der eigentliche Aufstieg durch Serpentinen, Föhren- und Buchenwälder, das letzte Stück zur Aussichtswarte ist steinig.

Tipps in der Umgebung

Das Schutzhaus Hocheck knapp unterhalb des Gipfels bietet für Wanderer auch Schlafplätze. 
Ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist die weithin sichtbare Burgruine Araburg.

Entfernung
  • zur Via Sacra: 6 km
  • zum Wr. Wallfahrerweg: 6 km

Standort & Anreise

  • Kontakt

    Meyringerwarte und Hocheck-Schutzhaus

    Furth 59
    2564 Furth
    AT

    E-Mail: hocheckhaus@oetk.at
    Website: www.oetk.at/schutzhaus/

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Routenplaner Routenplaner


    E-Tankstellen im Umkreis des Ziels E-Tankstellen im Umkreis des Ziels

  • Lage/Karte

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung