Günselsdorf

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Günselsdorf

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Günselsdorf im Bezirk Baden liegt im Wiener Becken an der Triesting. Geprägt wird der Ort von Landwirtschaft und Weinbau. Im 11. und 12. Jahrhundert siedelten sich die Babenberger an, erstmals urkundlich erwähnt wurde „Guncinesdor“ im Jahr 1130. Heute begrüßt Günselsdorf seine Besucher mit ruhigen Spazierwegen sowie freundlichen Gaststätten und Buschenschank.

Günselsdorf – damals und heute
Wo sich heute die Bundesstraßen B17 und B18 kreuzen, lagen bis 1848 eine Mautstelle und eine Post-Station, wo die Pferde gewechselt wurden. Mittlerweile wird das historische Post-Gebäude als Wohnhaus genutzt. Sehenswert ist außerdem das Löwentor gleich gegenüber: Das eindrucksvolle Portal wurde 1812 als Eingang zur Parkanlage von Schloss Schönau errichtet. Weiters historisch interessant: In der Mitte des 19. Jahrhunderts entstand eine große Baumwollspinnerei, die bis 1965 betrieben wurde. Die Kirche im Ort stammt aus dem Jahr 1783 und ist dem heiligen Georg geweiht.

Freizeit- & Familien-Tipps für Günselsdorf
Traditionelle Feste und Feiern prägen das Jahr in Günselsdorf. Am Werkskanal werden manchmal Bootsfahrten – mit Speis und Trank sowie viel Musik – veranstaltet. Dazu kommt den Sportarten Fußball und Tennis in der kleinen Gemeinde besonders viel Bedeutung zu.

Basisdaten
  • Höhenmeter: 243