Hernstein

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Hernstein

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Hernstein im Bezirk Baden wird idyllisch von den Schwarzföhren-Wäldern des Triestingtals umrahmt. Dabei umfasst das Gemeindegebiet die sieben Ortschaften Hernstein, Aigen, Alkersdorf, Neusiedl, Grillenberg, Kleinfeld und Pöllau. Historisch geht Hernstein auf eine Herrschaftsbildung der bayerischen Grafen von Falkenstein und Neuburg zurück: Im Jahre 1125 wurde der Falkensteiner Reginold urkundlich als „Genannter de Harrandistein“ dokumentiert. Heute warten hier wunderbare Kurzurlaube oder Frischluft-Auszeiten mit Kindern – mitten im Grünen und mit spannenden Ausflugszielen direkt vor der Tür.

Hernstein: Herrlich Sehenswertes für Groß & Klein
Einst galt der Ort als Zentrum der Harz-Gewinnung im südlichen Niederösterreich. Davon zeugen heute das liebevoll eingerichtete Pechermuseum und der spannende Pecher-Lehrpfad im Föhrenwald Am Hart. Auch das außergewöhnliche Kunstwerk der Pecherkapelle – eigentlich: Vinzenzkapelle – mitten im Wald ist eine Ode an das alte Handwerk: Sie wurde 2002 aus Holz und Kunstglas errichtet.

Schloss-Geschichten aus Hernstein
Schloss Hernstein mit grandiosem Park und Teich gilt als einer der wichtigsten Prachtbauten des Historismus. Es wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf Basis eines bestehenden Meierhofes errichtet – vom weltberühmten Baumeister Theophil von Hansen. Heute wird das märchenhafte Schloss als Seminarhotel geführt. Übrigens: Am Berghang direkt hinter dem Schloss liegen die Ruinen des Wehrturms der Burg Hernstein. Sie stammte aus dem späteren 12. Jahrhundert und wurde 1529 zerstört.

Lage
  • ruhige Umgebung
  • ländliche Lage

Aktivitäten vor Ort