Maria- Anzbach

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Maria-Anzbach

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Maria-Anzbach im Bezirk Sankt Pölten-Land liegt eingebettet zwischen dem Buchberg und dem Kohlreithberg im westlichen Wienerwald. Der Name „Amizinesbach“ wird in einer Schenkungsurkunde von Kaiser Otto III. im Jahr 998 erstmals genannt. Heute zählen 16 Ortschaften zum Gemeindegebiet: von Burgstall bis Winten. Die zauberhafte Landschaft im Tal des Anzbaches – einem Nebenfluss der Großen Tulln – hält schöne Wanderwege für Urlauber und Ausflügler bereit. Dazu warten historische Sehenswürdigkeiten darauf, entdeckt zu werden.

Maria-Anzbach: Sehenswürdigkeiten im Grünen

Die Wallfahrtskirche zur Mutter der Barmherzigkeit ist eine alte Wehrkirche aus dem 15. Jahrhundert. Sehenswert ist auch die Schönbeck-Mühle aus der Spätgotik, in der Anfang des 20. Jahrhunderts der erste Strom für den Ort produziert wurde. Spannend ist in Maria-Anzbach außerdem eine mittelalterliche Schmiede: In ihrem Keller war früher ein geheimer Gang verborgen, der wahrscheinlich bis zur Kirche geführt hatte.

Freizeit in Maria-Anzbach: Wandern, Reiten & beste Aussichten

Für Wanderer bietet Maria Anzbach zahlreiche Routen durch den Wienerwald. Am Lama-Hof von Familie Herler warten Erlebniswanderungen mit den zutraulichen Tieren. Bei den Pferdeprofis sind Kinder und Jugendliche willkommen. Fernsicht für die ganze Familie verspricht der Buchberg: Die über 22 Meter hohe Buchbergwarte wurde 2004 von den Gemeinden Asperhofen, Maria-Anzbach und Neulengbach feierlich eröffnet. Gemütlich gerastet – und gern auch gefeiert – wird im Schutzhaus Buchberg.

Basisdaten
  • Höhenmeter: 245
  • Einwohnerzahl: 2819

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Maria- Anzbach