Maria Enzersdorf

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Maria Enzersdorf

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Maria Enzersdorf im Bezirk Mödling liegt im südöstlichen Wienerwald – direkt vor den Toren der Großstadt Wien. Die Geschichte des niederösterreichischen Ortes ist bis heute eng mit dem Weinbau verbunden. Archäologische Funde belegen die frühe Besiedlung des Gebiets durch Kelten und Römer. Die erstmalige urkundliche Erwähnung erfolgte um das Jahr 1130. Heute lädt Maria Enzersdorf mit kulturell bedeutsamen Sehenswürdigkeiten zum Besuch ein – und mit herrlichen Wanderungen ins Grüne zur ländlichen Auszeit unweit der Stadt.

Maria Enzersdorf: Burg-Besuche & Schloss-Konzerte
Die eindrucksvolle romanische Burg Liechtenstein aus dem Jahr 1130 ist Österreichs einzige Stammburg eines regierenden Fürstenhauses. Die spannenden Führungen durch die historischen, teils original eingerichteten Räumlichkeiten vermitteln echtes Burg-Feeling. Am spätbarocken Schloss Hunyadi wiederum werden heute Bälle und Hochzeiten sowie saisonale Feste gefeiert.

Schauen, staunen & wandern in Maria Enzersdorf
Maria Enzersdorf beherbergt das Missionshaus St. Gabriel der Steyler Missionare, die EVN Sammlung zeitgenössischer Kunst sowie das – mittlerweile als Altersheim genutzte – Schloss Liechtenstein. Naturnahes Urlaubsplus: Zahllose Wanderrouten und Spazierwege führen durch den Naturpark Föhrenberge sowie in die Kulturlandschaft Rauchkogel – mit der kleinen Ruine Rauchkogel inmitten sanft hügeliger Weingärten und Wiesen.

Basisdaten
  • Einwohnerzahl: 8718

Aktivitäten vor Ort