Frisches aus der Meierei

Die frischen Produkte der Wienerwald-Meiereien, vor allem Milch, Topfen, Käse und andere Milchprodukte, wurden schon von den Habsburgern hoch geschätzt.

Kaiserin Sisi liebte frische Milch und ließ sich sogar Milch verschiedener Rinderrassen kredenzen, um herauszufinden, welche denn die beste sei.

Einst dienten Meiereien zur Bewirtschaftung und Verwaltung der Ländereien des Adels. Noch heute gibt es im Wienerwald ein paar dieser idyllischen Orte, an denen frische Milch, hausgemachte Mehlspeisen, Brote mit Speck und frisch zubereitete Aufstriche sowie andere kleine Gerichte serviert werden, die aufgrund ihrer köstlichen Einfachheit kaum zu überbieten sind.