Ort in Niederösterreich

Neustift-Innermanzing

Die Landgemeinde liegt am westlichen Rand des Wienerwaldes und wurde erstmals im Jahre 1519 erwähnt. Seit 1910 lautet der Name Neustift-Innermanzing – wegen des K.u.K.-Postamtes. Die bis heute erhaltene Kaisereiche wurde 1908 anlässlich des 60-jährigen Regierungsjubiläums Kaiser Franz Josephs gepflanzt. Wandern kann man von hier aus auf den höchsten Berg des Wienerwaldes, den Schöpfl. Für Radfahrer verläuft hier der Laabental-Radweg mit Anbindung an Tulln und St. Pölten.

Basisdaten

  • Höhenmeter: 298
  • Einwohnerzahl: 1450

Standort & Anreise

Neustift-Innermanzing

Däneke-Platz 3
A-3052 Innermanzing

Route planen